Verfahren gegen Clumsy eingestellt

Heute fand vor dem Landgericht das Berufungsverfahren gegen den Anarchisten Clumsy statt.
Angeklagt wurde er zunächst wegen Hausfriedensbruch, Störung Öffentlicher Betriebe und Nötigung.
Das Amtsgericht sprach ihn des Hausfriedensbruchs frei und verurteilte ihn wegen Störung Öffentlicher Betriebe und Nötigung zu 120 Tagessätzen je 13 Euro.
Clumsy ging in Berufung.
Das Berufungsverfahren wurde nach kurzer Zeit gegen 120 Sozialstunden, die er bei einem gemeinnützigen Verein ableisten

Hier gibts einen ausführlichen Bericht zum Prozess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.